Weihnachtsbaum-Transport!

Das Aussuchen des Christbaumes gehört zu den schönen Festvorbereitungen … wenn da nicht nur der anstrengende Weihnachtsbaum-Transport nach Hause mit dem Auto wäre!

Damit das Heimbringen des Baumes streßfrei klappt, hier meine Tipps zum sicheren Transport.

Beim Verstauen der Tanne auf dem Dach gilt:

  • Stamm nach vorn und Spitze nach hinten
  • die Zweige dürfen die Sicht nicht stören
  • der Baum darf nicht vorn oder seitlich über das Fahrzeug hinausreichen
  • hängt der Baum weiter als einen Meter nach hinten über das fahrzeug hinaus, muß die Ladung mit einer roten Fahne oder einem roten Schild (mindestens 30×50 cm) signalisiert werden, bei Dunkelheit ist eine rote Leuchte oder ein roter Rückstrahler notwendig
  • mit reißfesten Spanngurten muss der Weihnachtsbaum zum Transport an Stamm und um die Zweige fest gesicht sein
  • das Verzurren erfolgt an der Dachreling oder am Dachgepäckträger

Beim Transport im Inneren bzw. Kofferraum des Autos ist zu beachten:

  • die Sicht des Fahrers darf nicht versperrt sein, weder nach vorn, nach hinten oder auf die Spiegel
  • auch im Innenraum muss der Weihnachtsbaum sicher mit Spanngurten fixiert werden
  • beim Transport im offenen Kofferraum darauf achten, dass Kennzeichen und alle Rücklichter unverdeckt und gut sichtbar sind
  • die Tanne darf -wie jede andere Ladung auch- maximal 1,5 Meter nach hinten herausragen
  • hängt der Baum weiter als einen Meter aus dem Kofferraum hinaus, muß die Ladung mit einer roten Fahne oder einem roten Schild (mindestens 30×50 cm) signalisiert werden, bei Dunkelheit ist eine rote Leuchte oder ein roter Rückstrahler notwendig

Sind alle genannten Tipps beachtet, wird Ihr Weihnachtsbaum-Transport nicht zum Verkehrsrisiko und dem Spaß des Baumschmückens steht nichts im Weg.

In diesem Sinne – eine schöne Vorweihnachtszeit!

Ihre Maria Hoffmann

Quelle eingebetteter Film: ADAC Youtube Kanal